Hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen

Hip Resurfacing 1 Month Post Op, Rehab

Wärmt das Schultergelenk nach oben

Die Hüftprothese wird bei schmerzhafter Versteifung des Hüftgelenks und bei Coxarthrose notwendig. Hüftarthrose führt zu einer Versteifung des Hüftgelenks. Die Implantation eines künstlichen Hüftgelenks ist heutzutage eine Routineoperation. Dennoch erfordern die besonderen Umstände jedes Patienten und die Vielfalt der verfügbaren Materialien, Prothese ntypen und Befestigungstechniken viel Erfahrung aufseiten des Operateurs.

Ziel der Prothesenplanung ist eine haltbare Hüftprothese, die den spezifischen Belastungen des Patienten gewachsen ist. Eine Prothese sollte heutzutage 20—25 Jahre halten, bevor eine Lockerung oder ein Prothesenversagen eine operative Revision des künstlichen Hüftgelenks Hüftprothesenwechsel erforderlich macht.

Die vielen Behandlungsalternativen, die sich aus Prothesenmodellen, operativen Zugangswegen und Befestigungstechniken ergeben, müssen optimal in eine dem jeweiligen Patienten gerechte Planung und Ausführung der Hüftprothese übersetzt werden. Eine Hüftprothese hat — wie andere Prothesentypen auch — eine begrenzte Haltbarkeit. Patienten, die älter als 65 Jahre sind, haben also sehr gute Aussichten, in ihrem Leben keinen Prothesenwechsel mehr erleben zu müssen.

Bei der zunehmenden Zahl an Hüftpatienten, die jünger als 60 Jahre oder gar jünger als 50 Jahre sind, benötigen wir angepasste Versorgungsformen, die altersentsprechend bestimmten Aufgaben gerecht hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen. Kurzschaftprothesen oder Oberflächenersatzprothesen ermöglichen eine knochensparende Prothesenversorgung. Dabei bleibt der Oberschenkelknochen Femur weitgehend erhalten. Für eine mögliche Wechseloperation steht dann die gesamte Knochensubstanz des Femurs zur Verfügung.

Das erlaubt auch bei der Revision Austausch dieser Hüftprothesen durch eine herkömmliche Geradschaftprothese eine sehr stabile Versorgung. Zeitpunkt und Ort der Operation können Patienten weitgehend selbst bestimmen. In der Regel haben hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen monatelang Zeit, bevor sie sich der Implantation der Prothese unterziehen.

Das gibt ihnen genügend Zeit für die Informationsbeschaffung und gesundheitliche Vorbereitung der Hüftoperation:. Mindestens zwei bis drei Wochen vor der geplanten Operation sollten sie sich körperlich mehr bewegen. Ideal sind bei Hüftarthrose sanfte Aktivitäten wie Radfahren oder Aquajogging. Die Bewegungstherapie fördert die Durchblutung und revitalisiert das Gewebe. So unterstützen Sie eine komplikationsfreie Wundheilung nach der Operation.

Sie können dieses Vorbereitungskonzept unter Aufsicht unserer Fachärztin für rehabilitative Medizin Dr. Fernanda Mendes Cardoso durchführen. Diese erstreckt sich bis in die postoperativen Phasen der Heilung. Weiterlesen zur Vorbereitung einer Hüftprothesen-Operation. Jährlich werden in Deutschland über Der Anteil der minimalinvasiv operierten Hüftprothesen nimmt stetig zu.

Diese operative Spezialisierung ist mit einer umfassenden Ausbildung des Hüftexperten verbunden. Ein neuer operativer Zugang zwingt jeden Arzt, sich intensiv mit den neuen räumlichen Verhältnissen und der Positionierung der Prothesenkomponenten auseinanderzusetzen.

Viele Operateure bleiben bei der anfangs erlernten Methode, weshalb sich für den Patienten günstigere neue Zugänge zur Hüfte oft erst nach Jahrzehnten durchsetzen. Der minimalinvasive Eingriff und die Vielfalt an Prothesentypen erfordern einen hohen Spezialisierungsgrad des Operateurs. Die minimalinvasive Implantation der Hüftendoprothese schont den Patienten. Durch den kürzeren Schnitt und das geringe Gewebetrauma erleidet er weniger Weichteilverletzungen als bei einer konventionellen Hüftoperation.

Die Nachbehandlung und vor allem die Früh-Rehabilitation nach der Hüftprothese ist in der ersten Wochen nach einer minimalinvasiven Operation schmerzfreier, schneller und einfacher.

Das biologische Hüftgelenk besteht aus einem Hüftkopf und einer Hüftpfanne. Dazwischen sorgt der Gelenkknorpel als Gleitschicht für eine Dämpfung des mechanischen Drucks durch die Bewegung. Den pfannenförmigen Anteil des Beckenknochens "Hüftpfanne" nennt man Acetabulum. Wenn das Hüftgelenk durch Arthrose versteift und dadurch schmerzhaft und unbeweglich wird, kann es nur durch ein künstliches Hüftgelenk wieder dauerhaft beweglich gemacht werden.

Ohne die Mobilisierung mithilfe einer Hüftprothese droht dem Patienten eine dauerhafte, schwere Mobilitätseinschränkung. Schmerz- und versteifungsbedingte Ausweichbewegungen gefährden auch die anderen Gelenke. Die reduzierte Mobilität kann letztlich das Gesamtbefinden des Patienten stark beeinträchtigen. Vor allem die Konstitution älterer Patienten baut sehr schnell ab. Hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen zu Hüftarthrose oder Coxarthrose.

Der Arzt verankert die Hüftprothese fest im Oberschenkel- und im Beckenknochen. Nur so kann die Beweglichkeit der Hüfte wiederhergestellt werden. Die Hüftprothese muss zwei wesentliche Funktionen optimal erfüllen:. Man bezeichnet die Prothese auch als Implantat. Zwischen dem Kopf der Hüftprothese und der Hüftpfanne befindet sich als Knorpelersatz die Gleitschicht oder Gleitpaarung der Hüftprothese.

Diese Gleitpaarung besteht aus zwei miteinander verbundenen Teilen: Der Kugelkopf Hüftkopf aus Metall oder Keramik gleitet in einem muldenförmigen Einsatz Pfanneninlay in der Gelenkpfanne des Beckenknochens. Dieser für das reibungslose Gleiten der Hüftprothese wichtige Pfanneneinsatz kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen:. Der Prothesenschaft verankert die Hüftprothese im Oberschenkelknochen Femur. Durch eine computerunterstützte Planung anhand standardisierter Röntgenbilder gewährleisten wir, dass die Bewegungsgeometrie im Hüftgelenk sowie die Beinlänge des Patienten erhalten bleiben.

So können wir für unsere Patienten ein natürliches Tragegefühl der Hüftprothese erreichen und Luxation en Ausrenken des Hüftkopfes vorbeugen. Auch einwachsende Prothesen können sich ebenso wie zementierte Hüftprothesen nach Jahren lockern. Meist wird diese Lockerung als " aseptisch e Osteolyse" bezeichnet. Sie entsteht also durch eine nichtbakterielle Entzündung. Der Materialabrieb aus der Prothesengleitpaarung, z. Polyethylen, wird vom Körper als Fremdkörper erkannt. Einwandernde Fresszellen können diese nichtorganischen Fremdkörper nicht abbauen, sodass die Entzündungsreaktion im Knochen chronisch wird.

Es resultiert ein Abbau von Knochensubstanz. Wir bevorzugen daher möglichst abriebarme Materialien, um die Gefahr einer Osteolyse zu minimieren. Die Gleitpaarung erfüllt eine entscheidende Funktion: Sie soll mit körperverträglichen Materialien über 15—25 Jahre hinweg trotz hoher Belastung die Beweglichkeit der Hüftprothese sicherstellen und als Gleitfläche intakt bleiben. Bei jüngeren Patienten unter 60 Jahren oder bei sehr sportlichen Patienten sehen wir besondere Anforderungen.

Auf diese müssen wir durch Auswahl von Prothesenmodellen, Gleitpaarungen, Verankerungstechniken und Operationsmethoden eingehen. Der Schaft der Hüftprothese wird bei der Standardprothese Geradschaftprothese in den Markraum des Oberschenkelknochens eingebracht.

Am Prothesenschaft befindet sich oben ein freistehender Steckkonus. Auf ihn wird später der Prothesenkopf aufgesteckt. Auf diese Weise kann das Knochengewebe des Oberschenkels Femur haltbar einwachsen. Bei der Operation wird die einwachsende Hüftprothese zunächst stabil in das Innere des ausgehöhlten Röhrenknochens eingebracht und verkeilt. Sechs Wochen nach der Operation ist die knöcherne Integration des Prothesenschaftes durch in die Oberfläche einwachsendes Knochengewebe weitgehend abgeschlossen.

Nach drei Monaten ist jede Form der sportlichen Belastung möglich. Hier ist bei Patienten mit Knochenschwund Osteopenie Vorsicht angeraten: Bei einer Störung des Knochenstoffwechsels kann die Osteointegration, also der knöcherne Einbau der Hüftprothese, bis zu einem Jahr dauern. Ist hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen Knochenqualität des Patienten nicht optimal z.

Der Knochenzement härtet sofort aus und führt zu einer unmittelbaren Vollbelastbarkeit der Prothese. Weil die Stabilität der Zementschicht in dieser Verbindung eine sehr kritische Rolle spielt, achten hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen sehr auf eine technisch sorgfältige Zementierung der Hüftprothese.

Diese muss frei sein von Lufteinschlüssen oder Verunreinigungen. Auch die Hüftpfanne am Becken Acetabulum kann zementiert oder einwachsend befestigt werden. Es ist zudem möglich, die Befestigung in einer sogenannten Hybridprothese zu "mischen": Ein einwachsender Prothesenschaft der Femurkomponente kann mit einer zementierten Pfanne als beckenseitiger Komponente kombiniert werden.

Hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen der orthopädischen Gelenk-Klinik kommen zementierte Pfannen aber fast hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen mehr zum Einsatz. Die Zementschicht stellt immer eine kritische Komponente in der Befestigung dar. Wir arbeiten daher mit zementfreien "Press-Fit"-Pfannen. Diese Pfannen werden in das vorbereitete Acetabulum des Beckenknochens geklemmt und erhalten dadurch bereits unmittelbar nach der OP einen festen Sitz.

Zusätzlich wächst in den Wochen nach der Operation der Beckenknochen in die raue Oberfläche der Hüftpfanne ein. Weiterlesen zur zementierten und zementfreien Befestigung der Hüftprothese. Die Beweglichkeit einer Hüftprothese findet stets zwischen den zwei Gelenkpartnern Hüftkopf und Hüftpfanne statt.

Hierfür sind verschiedene Materialien, sog. Gleitpaarungen entwickelt worden. Diese unterscheiden sich in Härte und Oberflächenbeschaffenheit.

Die Gleitpaarung soll vor allem abriebfest hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen, damit die Prothese lange hält. Abriebfestigkeit vermeidet auch die Anreicherung körperfremder Partikel in der Umgebung der Prothese. Diese Partikel locken Fresszellen an und sind der Hauptgrund für die aseptische Osteolyse nicht durch Infektion verursachte Lockerung der Prothese im Knochen.

Die Gleitpaarungen unterscheiden sich im Abriebverhalten, aber auch in den Materialeigenschaften bei plötzlicher Druckbelastung. Die Hüftpfanne der Prothese enthält das Pfanneninlay. Das ist der eigentliche Gleitpartner des Oberschenkelkopfes. Es existiert eine Vielzahl hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen Modellen auf dem Markt. Hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen Vielfalt ist berechtigt: Sie gibt uns die Möglichkeit, mit der Wahl des Prothesenmodells genau auf den Patienten einzugehen.

Die Hüftpfanne wird heute in der Regel zementfrei implantiert. Die zementierte Hüftpfanne setzen wir nur sehr selten ein, da es vor allem bei jungen und aktiven Patienten öfters zu einer Lockerung der Prothese kommt als bei hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen zementfreien Hip Rehabilitation nach der Operation Bewertungen.

Die künstliche Gelenkpfanne ist ein einteiliges System aus einer Metallschale mit einem Kunststoffinlay z.